Energrün

Neue Forschungen zeigen, dass Städte das Potenzial besitzen, die jährlichen Treibhausgasemissionen zum Jahr 2050 um 8 Gigatonnen unterhalb derzeitiger nationaler Zielsetzungen zu senken

– Auswirkungen von Klimabemühungen aller Städte entsprächen einer Halbierung der weltweiten jährlichen Kohlenutzung – Potenzial der Städte könnte den Nationen dabei helfen, weitaus aggressivere Ziele bei den Klimabemühungen zu setzen als zuvor New York (ots/PRNewswire) – Michael R. Bloomberg, UN-Sonderbeauftragter…

Gemeinsame Presseerklärung von DNR, NABU und BUND EU-Parlament muss Juncker-Kommission auf zukunftsfähiges Europa verpflichten. Verbände fordern höchste Priorität für Umwelt- und Naturschutz

Berlin/Brüssel (ots) – Im Vorfeld der Befragung der Kandidaten für die neue EU-Kommission durch das Europäische Parlament haben die im Deutschen Naturschutzring (DNR) vertretenen Umweltverbände wie der NABU und der BUND vor einer Marginalisierung des Klima- und Umweltschutzes in der…

Ban-Ki-Moon-Klimagipfel endet mit klarem Handlungsauftrag: Europa muss CO2-Emissionen bis 2030 drastisch senken. Deutschland muss Energiewende entschlossen voranbringen

Berlin/New York (ots) – Für Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), endet der Ban-Ki-Moon-Klimagipfel mit einer deutlichen Handlungsaufforderung. „Die Staatengemeinschaft muss aus fossilen Energiequellen aussteigen. Die Europäische Union hat schon im Oktober die Chance, ein…

Willkür bei der Stromabrechnung: Verbraucherschützer fordern in ZDF-Magazin „WISO“ Abrechnungsentgelte abzuschaffen

Mainz (ots) – Verbraucherschützer verlangen, Abrechnungsentgelte für das Erstellen der Stromrechnung abzuschaffen. Niels Schnoor vom Verbraucherzentrale Bundesverband fordert im ZDF-Wirtschafts- und Verbraucher-Magazin „WISO“: Der Gesetzgeber solle eingreifen und diese Abrechnungsentgelte komplett streichen. „WISO“ berichtet am Montag, 22.September 2014, 19.25 Uhr,…

Studie zu Risiken der Finanzierung von Atomenergie-Kosten. BUND fordert Übertragung von Rückstellungen der AKW-Betreiber in öffentlich-rechtlichen Fonds

Berlin (ots) – Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat vor Risiken bei der Finanzierung von Atomenergie-Folgekosten gewarnt. „Bleiben die bisher vorhandenen rund 36 Milliarden Euro Rückstellungen für Stilllegung und Rückbau der Atomanlagen und die Atommülllagerung in der…